Menschenrechte Südostasien - Myanmar Thailand Kambodscha Vietnam Laos

Phan Ngọc Tuấn (m), geboren 1953, ist ein Anwalt für Religions-, Land- und Arbeiterrechte, der im August 2011 festgenommen und im Juni 2012 vom Volksgerichtshof der Provinz Ninh Thuận vor Gericht gestellt wurde. Er wurde beschuldigt, im Kontakt mit in Ausland agierenden Gruppen zu stehen und wurde wegen „Propaganda gegen den Staat" gemäß Artikel 88 des Strafgesetzbuches aus 1999 angeklagt. Er wurde zu einer 5-jährigen Haftstrafe mit anschließenden 3 Jahren Hausarrest verurteilt. Es wurde berichtet, dass er im Xuyên Mộc-Gefängnis in der Bà Rịa-Vũng Tàu-Provinz inhaftiert ist. Voraussichtliche Freilassung: August 2016