Menschenrechte Südostasien - Myanmar Thailand Kambodscha Vietnam Laos

Wer sind wir?


Die Vietnam-Koordination - in etwas veralteter BesetzungBis 2007 waren die regionalen Zuständigkeiten bei Amnesty International Deutschland über Regionale Aktionsnetzwerke, kurz RANs organisiert. Die Koordination des SEAMRAN (Abkürzung für: Southeast Asia Mainland Regional Action Network, also das regionale Aktionsnetzwerk für die Länder des südostasiatischen Festlands) lag bei uns in Hamburg. Wir arbeiteten zu den fünf Staaten Myanmar (Birma), Thailand, Laos, Kambodscha und Vietnam. Mittlerweile hat sich die Organisationsstruktur innerhalb Amnestys ein wenig verändert. Statt eines RANs gibt es mittlerweile einen "Regionalverbund Südostasiatisches Festland", der nicht mehr von Hamburg aus, sondern dezentral von einer anderen Koordinationsgruppe betreut wird. Diese Verlagerung von Hamburg weg lag zumindest zum Teil auch daran, dass wir aufgrund der fehlenden Mitarbeiterstärke nicht die Kapazitäten hatten, den Regionalverbund durch unsere Gruppe zu koordinieren.

Hier in Hamburg arbeiten wir mittlerweile nur noch zu Vietnam. Wie immer herrscht akuter Mitarbeitermangel, und aus organistationstechnischen Gründen läuft ein Großteil der Kommunikation über E-Mails ab. Allerdings betreuen wir noch immer die Homepage für den "Regionalverbund". Das klappt zum Teil sehr gut, nämlich immer dann, wenn wir von den jeweiligen Länder-Kogruppen mit Informationen versorgt werden. Allerdings haben Gruppen wie die Myanmar- Koordination [www.amnesty-myanmar.de] eigene Webseiten, auf der sie ihre Infos posten. Und andere Kogruppen sehen einfach keine Notwendigkeit, im Internet mit ihren Informationen vertreten zu sein. So wird - einmal abgesehen von der Startseite, die nach wie vor alle wichtigen Meldungen zur Region aus Sicht Amnesty Internationals enthält - im Inneren der Site ein Schwerpunkt Vietnam unschwer auszumachen sein.

Um auf dem neusten Informationsstand zu bleiben, werten wir - neben den internen Amnesty-Publikationen - die wichtigsten deutschen und internationalen Medien in Bezug auf Vietnam aus. Relevante Informationen leiten wir dann an die Gruppen weiter, die zu diesen Ländern speziell aktiv sind. Anfragen oder Infos, die wir von Leuten direkt bekommen, können wir in enger Koordination mit dem Nationalen und dem Internationalen Sekretariat von amnesty verifizieren und gegebenenfalls an die Öffentlichkeit bringen.

Die Größe unserer Gruppe schwankt von Zeit zu Zeit. Hamburg ist eben eine Studentenstadt und Studenten neigen dazu, nicht allzu lange an einem Ort zu bleiben. Aber ein fester Kern von Leuten ist teilweise schon seit 20 Jahre bei amnesty aktiv, so dass eine gewisse Kontinuität erhalten bleibt. Wir treffen uns regelmäßig alle 3-4 Wochen im privaten Kreis, je nachdem, was gerade anliegt. Da wir immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern sind, freuen wir uns auf neue Gesichter, die bei uns vorbeischauen und sich für unsere ehrenamtliche Arbeit interessieren.